Wie schmeckt eigentlich Punkrock?

idle_class_playlistNEU

Die Jungs von der Punkrock-Band Idle Class erzählen uns von ihren Worst-Catering-Erlebnissen, Schokoriegeln als Dessert und Pizza mit Baked Beans.

Mutti: Was war das schlimmste Touressen ever?
Stefan: Wir haben mal in Düsseldorf gespielt, da gab es Chili sin Carne – aber das schlechteste, was ich je gegessen habe. Es war viel mehr eine Tomatensuppe mit undefinierbaren Stückchen drin. Für die Fleischesser gab es Chili con Carne, das nach Hackfleisch in Öl aussah. Musste aber zum Glück keiner von uns essen – wir sind Vegetarier.
Klaus Uwe: An den Abend erinnere ich mich leider noch gut. Auf dem Tisch stand ein kleiner Topf für zehn Leute, gereicht hätte der gerade mal für drei. Aber nach einem Löffel hatten alle schon genug von dem Zeug.
Benjamin: In 90 Prozent der Fälle bekommt man ein Chili auf Tour. Weil das jeder kann. Zumindest denken das alle …

Das ganze Interview liest du in der neuen Mutti-Ausgabe, den Sound der Jungs kannst du hier auschecken:

Ausgabe verpasst? Macht nix! Hier kannst du sie bestellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.