Rezept: Mandel-Ricotta-Kuchen

Mandel_Ricotta_Kuchen

A cake a day keeps the doctor away – oder wie war das noch gleich? Diese Kombi aus gemahlenen Mandeln und Ricotta sorgt auf jeden Fall für allergrößtes Kuchenglück und lässt sich ganz leicht glutenfrei abwandeln

Zutaten für ca. 16 Stücke

2 Zitronen
1/2 Vanilleschote
120 g weiche Butter
100 ml Agavendicksaft (oder 100 g Zucker)
4 Eier (Gr. M)
150 g gemahlene Mandeln
125 g Mehl oder Polentagrieß (-> für ‘ne glutenfreie Variante)
250 g Ricotta
4 EL Milch
Springform (ca. 26 cm Ø)
Backpapier

 Zubereitungszeit ca. 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Backzeit: 40–45 Minuten
210 kcal pro Stück

1. Springform mit Backpapier auslegen und fetten. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 °C/Umluft: 160 °C/Gas: s. Hersteller). Zitronen heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Zitronen halbieren und Saft auspressen. Vanilleschote längs halbieren. Mark mit der stumpfen Messerseite herauskratzen.

2. Butter in Stückchen, Zitronenschale, Vanillemark und 75 ml Agavendicksaft (oder Zucker, je nachdem für was du dich entscheidest) in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Rührgerätes cremig rühren. Eier trennen. Eigelb zum Buttermix geben und cremig rühren. Mandeln und Mehl mischen und unter die Eigelb-Buttermasse rühren. Zitronensaft, Ricotta und Milch unterrühren.

3. Eiweiß mit den Schneebesen des Rührgerätes steif schlagen. Dabei Rest Agavendicksaft (oder Zucker) nach und nach zugeben. Dann Eischnee portionsweise mit einem Teigschaber unter den Mandel-Ricotta-Teig heben. Achtung: nicht zu stark rühren!

4. Teig in die Form geben, mit dem Teigschaber glatt streichen und im heißen Ofen 40–45 Minuten backen. Der Kuchen soll noch leicht weich sein! Kuchen herausnehmen, komplett auskühlen lassen und dann aus der Form lösen. Hast du Lust auf ein Topping? Puderzucker und geröstete Mandelblättchen sind dazu der Knaller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.