Rezept: Spaghetti Arrabbiata mit Wodka

italy_pasta

Fast schon mafiosomäßig, wie wir Hochprozentiges in eine unschuldig wirkende Soße geschmuggelt haben! Doch da etwas Wodka dem Tomatenaroma und der Chilischärfe echt guttut, bitte noch mal ein Auge zudrücken, ja?

Zutaten
für 4 Portionen
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4 rote Chilischoten
2 EL Olivenöl
2 EL Zucker
3 EL dunkler Balsamico-Essig
1 Dose (425 ml) stückige Tomaten
1 Dose (425 ml) oder 250 g frische Kirschtomaten
Salz
Pfeffer
500 g Nudeln (z. B. Spaghetti)
50 g Parmesan
1 Zitrone
4–5 Stiele glatte Petersilie
2–3 Sardellenfilets
60 ml Wodka

 Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
ca. 640 kcal pro Portion

1. Zwiebeln schälen, fein würfeln. Knoblauch schälen, fein hacken. Chili putzen, waschen, längs halbieren, entkernen und sehr fein hacken. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin ca. 2 Minuten andünsten. Mit Zucker bestreuen und unter Rühren ca. 1 Minute karamellisieren lassen. Mit Essig ablöschen. Stückige Tomaten und Kirschtomaten zugießen, gut verrühren. Kräftig
mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten köcheln.

2. Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen. Inzwischen Parmesan reiben. Zitrone halbieren, Saft auspressen. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Sardellen abtropfen lassen (wenn du möchtest, kannst du sie klein schneiden), unter Wasser abspülen und mit ca. Hälfte Petersilie unter die Soße rühren.

3. 2 Minuten vor Ende der Kochzeit Wodka und Zitronensaft unter die Soße rühren. Soße nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln abgießen, kalt abspülen, abtropfen lassen und mit der Soße vermengen. Anrichten. Mit Parmesan und Rest Petersilie bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.